Link verschicken   Drucken
 

Drei Auszeichnungen für ehrenamtliches Engagement

Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt, den 18.11.2016

Wolfgang Friedrich, Michael Zilling und die Agrargenossenschaft e.G. Kirchheilingen wurden für ihre Leistungen ausgezeichnet.

 

Am 03. November 2016 wurde durch die Thüringer Bildungsministerin, Birgit Klaubert, der Salzmann- Preis 2016 an Herrn Wolfgang Friedrich aus Bad Tennstedt verliehen. Herr Friedrich wurde für sein unermüdliches Engagement in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ausgezeichnet. Im Jahr 2008 begann er den Aufbau eines Schulorchesters an der Sebastian- Kneipp- Grundschule in Bad Tennstedt, mit viel Hingabe und Leidenschaft zur Musik lernen die Kinder das Spielen von Instrumenten. Wolfgang Friedrich spielt selbst neun Instrumente und ist somit ein tolles Vorbild für seine Schüler. Durch seinen Einsatz und die tägliche Arbeit bietet er den Kindern und Jugendlichen einen Zuwachs an Wissen, die Erweiterung der Fähigkeiten und das Erkennen eigener Talente. Ebenfalls engagiert sich Wolfgang Friedrich im Vorstand des Kultur- und Heimatvereins Bad Tennstedt, welcher einen sehr großen Beitrag zur Gestaltung des kulturellen Lebens der Stadt leistet.

Am 04. November 2016 fand die Verleihung des Thüringer Engagement-Preises 2016 durch die Thüringer Ehrenamtsstiftung statt. Voller Stolz können wir berichten, dass auch hier zwei der Preisträger aus der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt kommen.

In der Kategorie „Jugend“ wurde Herr Michael Zilling aus Bad Tennstedt für sein einzigartiges ehrenamtliches Engagement in der Vereinsarbeit des TKV e.V. sowie bei vielen Sport- und Großveranstaltungen ausgezeichnet.

Die Agrargenossenschaft e.G. Kirchheilingen erhielt den Preis in der Kategorie „Unternehmen“. Das Unternehmen übernimmt in unserem ländlichen Raum Verantwortung, und als eines der tragenden Firmen in der Region „Seltenrain“ gestaltet sie maßgeblich das gesellschaftliche Leben mit, sei es in der Seniorenarbeit, im kulturell- künstlerischen Bereich oder der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Allen drei Preisträgern gebührt Respekt und Anerkennung und die größte Wertschätzung für die erhaltenen Auszeichnungen.

Unsere ländliche Region muss weiter so lebens- und liebenswert bleiben, alle Preisträger leisten durch Ihren Einsatz einen großen Beitrag dazu.

Ich spreche Ihnen nochmals meinen herzlichsten Dank aus, für Arbeit die sie ehrenamtlich leisten und beglückwünsche Sie alle zu dieser Auszeichnung.

Hochachtungsvoll

Thomas Frey

Gemeinschaftsvorsitzender