Link verschicken   Drucken
 

Handysammelaktion war voller Erfolg

Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt, den 23.03.2017

Das Planungsbüro 91 aus Gotha informierte uns mit der Weihnachtsport im letzten Jahr, dass sich das Unternehmen seit vielen Jahren bereits beim WWF (World Wildlife Foundation) und bei BOS (Borneo Orang Utan Survival) für den Erhalt und Schutz der Lebensräume bedrohter Tierarten einsetzt.

Und spontan kam uns die Idee, diese sinnvolle und wichtige Aktion zur Rettung bedrohter Lebensräume und Tierarten zu unterstützen. Deshalb haben wir am Anfang des Jahres den Aufruf gestartet, nicht mehr benötigte Handys im Rathaus Bad Tennstedt abzugeben.

Von der großen Beteiligung und Bereitschaft waren wir einfach nur überwältigt.

Unser großer Dank gilt allen Bürgerinnen und Bürgern der VG Bad Tennstedt, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rathauses, dem NaBu Ortsverband Bad Langensalza sowie der Familie Heidler aus Oberdorla für die Abgabe Ihrer nicht mehr benötigten Mobiltelefone und Ladekabel.

Wir schätzen Ihren Einsatz sehr, denn nur durch Ihre Hilfe und Spendenbereitschaft ist es uns gelungen 99 Handys und mindestens genauso viele Ladekabel an Frau Schlier (Planungsgruppe 91) zu übergeben. Am 15. März 2017 besuchte uns Frau Schlier aus Gotha im Rathaus Bad Tennstedt um unsere „Ausbeute“ abzuholen. Sie war sehr überrascht und begeistert von dieser Menge. „Das ist die größte Sammlung, die ich je in einer Firma/Verwaltung abgeholt habe. Ich bin wirklich sprachlos. “ Die Emotion war Frau Schlier zur Übergabe der beiden Kartons anzumerken.

In den Mobiltelefonen stecken 16 verschiedene Edelmetalle, die wieder verwertbar rückgewonnen werden können. Eines dieser Metalle ist Coltan, das im Kongo im Lebensraum des Berggorillas abgebaut wird. In jedem Mobiltelefon steckt Coltan, so dass Mobiltelefone wesentlich dazu beitragen, dass der Lebensraum des Berggorillas zerstört wird.

Für jedes abgegebene Mobiltelefon fließt der Erlös an ein Gorilla-Schutzprojekt,

das durch den Kölner Zoo unterstützt wird.

 

Auf Grund des großen Erfolges haben wir uns entschlossen weiter zu sammeln.

Geben Sie Ihre nicht mehrbenötigten Mobiltelefone im Rathaus ab und leisten Sie damit einen Beitrag zu Erhaltung und zum Schutz bedrohter Lebensräume und setzen

Sie einen „ökologischen Fußabdruck“.

 

Herzlichen Dank

 

 

Thomas Frey

Gemeinschaftsvorsitzender

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Handysammelaktion war voller Erfolg